Education

EDV-Komplettlösungen für Schul- und Bildungsträger

Bis vor kurzem bestand das typische Vorgehen zur Beschaffung von Schul- und Bildungs-IT aus dem einmaligen Bereitstellen von Budget, mit dem möglichst günstig Hard- und Software angeschafft wurde. Entstehende Folgekosten für Schulung, Support und Wartung wurden dabei oftmals gar nicht oder nur in geringem Maße berücksichtigt.
Mittlerweile hat ein Umdenken eingesetzt: Schulträger planen entsprechende Budgets für diese Kostenblöcke ein – mit dem Effekt, dass die Höhe und der Umfang der entstehenden Folgekosten bereits bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden. Genau an diesem Punkt setzt unsere Lösung an: Weg vom klassischen Arbeitsplatz hin zum Terminalserver-Betrieb: Im Vergleich zur traditionellen Infrastruktur bedeutets dies massive Einsparungen an Folgekosten.
Um dies zu realisieren, setzen wir einen der Branchenführer – NetMan for Schools – ein. So breit gefächert die Aufgaben für den reibungslosen Betrieb eines Schulnetzes auch sind, die Software bietet dem Administrator eine Fülle von Werkzeugen zur einfachen Bewältigung der Arbeiten:

  • Schülerdaten verwalten:
    NetMan for Schools bietet auf Basis der Windows Active Directory eine einfache Benutzerkontenverwaltung für Schüler- und Lehrerdaten. Die Pflege dieser Daten kann vom Systembetreuer und/oder von Verwaltungsangestellten vorgenommen werden.
  • Schulsoftware bereitstellen:
    Im Gegensatz zur altbekannten Client-Server-Lösung, erfolgt die Installation von Softwareanwendungen bei NetMan for Schools zentral auf einem Terminalserver. Durch die komfortable Terminalserver-Technologie haben alle Stationen Zugriff auf die zur Verfügung gestellten Anwendungen, ohne dass diese lokal auf jedem Endgerät installiert werden müssen.
  • Rechte und Lizenzen zuteilen:
    Um Schulen und Schulträgern die Einhaltung von Lizenzbedingungen so einfach wie möglich zu machen, wurde in NetMan for Schools ein vollwertiges Lizenzmanagement integriert, so dass keine weiteren Kosten oder kein zusätzlicher Installationsaufwand notwendig sind.
  • Endgeräte zentral managen:
    Im Gegensatz zu Industrieunternehmen verfügen fast alle Schulen und sonstige Bildungseinrichtungen über äußerst heterogene Hardware-Landschaften. Bereits vorhandene Hardware kann beim Einsatz von NetMan for Schools weiter genutzt werden. Darüber hinaus lassen sich neben PCs auch günstige und wartungsarme Thin Clients einsetzen. Die Einbindung von Arbeitsstationen ist bei NetMan for Schools nicht auf den Klassenraum begrenzt. Auch PCs und Thin Clients in Bibliotheken oder frei zugängliche Internetarbeitsplätze lassen sich nahtlos in das Konzept integrieren.
  • Klassenräume konfigurieren:
    NetMan for Schools gestattet die zentrale Einstellung von Rechnern über Stationsprofile. Typischerweise handelt es sich dabei um Stationen in pädagogischen Einheiten (häufig Klassenräume), die gemeinsam eingestellt oder von einem speziellen Steuerrechner – dem Lehrerrechner – im laufenden Unterricht an die pädagogischen Erfordernisse angepasst werden

Sollten Sie Interesse an dem Produkt haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Einer Live-Demo in einem Echtzeit-System steht nichts im Wege.

Unternehmen

Scherr Information Technologies GmbH
Waldseestr. 22
77731 Wilstätt
Tel: +49 (0)7852 - 936590-0
Fax: +49 (0)7852 - 936590-99

Direktlinks